Nächste Auftritte:

Kurzinfo

Angesiedelt im melodisch-dramatischen Spannungsfeld zwischen Rock und Metal begegnet die Münchner Band Human Shadows mit ihren intensiven Live-Shows ihrem Publikum. Die Süddeutsche Zeitung stellt sie im Sommer 2013 als Band der Woche vor und ist von der "tiefen Stimme von Carolin beeindruckt". Nach einer erfolgreich absolvierten Deutschlandtour und zahlreichen Auftritten in der Münchner Gegend ist die Alternative-Metal-Gruppe musikalisch zusammengewachsen und hat ihren Blick doch weiter in Richtung Zukunft gerichtet.

Seit Anfang 2013 bestreiten die Sängerin Caro, die Gitarristen Marco und Jonathan, der Bassist Philipp und der Schlagzeuger Maximilian gemeinsam ihre energetischen Auftritte, doch in anderen Konstellationen existiert die Gruppe schon seit 2007. Stetig wurde am Sound und an den Songs gefeilt, mit unterschiedlichem Gesang und visuellen Bühnenshows experimentiert und etwa mit dem früheren Sänger eine EP veröffentlicht. Mit neuen Aufnahmen im Gepäck sind die Münchner nun bereit, weiter mit ungebrochener Leidenschaft auf die Bühne zu stürmen.

Die abwechslungsreichen Stücke der fünfköpfigen Formation reichen von harten und rhythmischen Songs bis zu kraftvollen und emotionalen Balladen. Von Umweltzerstörung und Flüchtlingsschicksalen handeln ihre Songs und der Oberflächlichkeit der heutigen Gesellschaft, aber auch eigene Beziehungen werden ausgelotet. Sie lassen düstere Zukunftsvisionen zur Realität werden, decken menschliche Abgründe auf und verarbeiten nicht zuletzt die eigenen Erlebnisse in einer von Illusionen getragenen Welt.

Human Shadows sind sowohl in diversen Clubs, bei Open-Air-Events, als auch im öffentlichen Stadtraum, wie etwa dem Münchner Rindermarkt, zu Hause, waren Teil von Metal in München, zogen zuletzt ins Finale des Amper-Slam-Bandwettbewerbs ein und stehen nun mitten in den Aufnahmen zu ihrer kommenden Veröffentlichung. Songs wie "Perfection" und "Dying Dream", die schon in ihren Titeln die Utopie der Perfektion und das Scheitern von Träumen auszudrücken scheinen, stehen hier neben Stücken wie "Zombie Pirates" und "Rotting Mermaid", die mit ihren Namen ein mythisches Figurenarsenal heraufbeschwören.

Zwischen diesen Polen, harter Realität und fantastischer Traumwelt, schwebt die Band. Die Schatten, die sie dabei wirft, zeichnen ein Bild, das zum Hören einlädt.

Biographie

Die Idee zur Bandgründung entstand im Sommer 2007 in der Rock-Disco "Crash". Dort begeisterte Marco (Gitarre) seine Freunde Max (Schlagzeug), Jan (Gesang) und Clemens (Bass) dafür, gemeinsam Musik zu machen.

Es existierte bereits eine Basis an fertigen Songs aus Marcos vorheriger Band "Amdusias", die sich kurz davor aufgelöst hatte. Der Bandname und die Lieder wurden einige Zeit für das neu entstandene Projekt übernommen, in das nach kurzer Suche auch Jonathan (Gitarre) mit einstieg.

Kurz vor dem ersten Auftritt im Töginger Silo stieg dann mit Jan das erste Mitglied wieder aus der Band aus, weshalb Marco und Jonathan dort einmalig die entsprechenden Gesangsteile übernahmen.

Nachdem in der Konstallation weitere Songs geschrieben wurden und sich die Musikrichtung in eine neue Richtung entwickelte, wurde entschieden, dass es auch an der Zeit war für einen neuen Bandnamen: Human Shadows.

2009 übernahm Matthias dann die Rolle des Sängers. Diese Konstellation hielt einige Jahre, und es wurden weitere neue Lieder geschrieben, Konzerte gespielt und schließlich auch die EP "No Reason To Stay" aufgenommen.

Im Sommer 2011 verließen Matthias und Clemens aus zeitlichen Gründen die Band.

Das markierte einen weiteren Wendepunkt betreffend der musikalischen Stilrichtung: Die Nachfolge von Matthias am Mikro übernahmen gemeinsam Caro und Evelyn. Etwas später konnte die Band dann mit Philipp als neuen Bassisten wieder komplettiert werden.

Nach einigen erfolgreichen Konzerten verließ Evelyn 2012 die Band wieder. Auf die Suche nach einer Nachfolgerin wurde verzichtet, da sich schnell herauskristallisierte, dass Caro als alleinige Sängerin von Human Shadows die beste Besetzung darstellt.

2013 folgten dann einige weitere Aufnahmen, Konzerte und im Herbst die erste kleinere Tour durch Deutschland.

Danke für...

...gemeinsame Auftritte:

Forka, Exilia, Infinum, Unveiling The Skies, The Birdwatchers, Famous Naked Gipsy Circus, 3gegendich, Maggie On The Roxx, Inside Out, Enkranius, Angry Cat, Teratology, Charles Bronzon Gang, Reena, Sleepwalker, Desolate Default, Meandering Mine, Kostic Zoda, Child on Fire, Smoke the Sky, Scavanger, Grand Massive, Rapid, Darcy, The Capitols, Lischkapelle, Lisboa Phantom, Red Blood Cells, Rustinal, Michie & Band, Da Vogelmayr, Angsters Inc., Sons of Ember, Misanthrop, Combustion, Venomous, Tanertill, Yuma, Sellout Kid, Jamaitation, The Zerberus, Ryu, GRAP!, The Vibro-Tones, Theresa Chanson, Green Mile, Therapy Failed, Mind Disease, Feed the Meat, sentilo sono, FIM Schülerband, Junge Union, The Bataks

...die Bühne:

103er (München), Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Subkultur (Fürstenfeldbruck), JUZ (Puchheim), Stadtplatz Deggendorf, Juttas Gaststübchen (Magdeburg), Dr. Rock Club (Lübeck), Rocker (Hannover), Soundcafé (München), Café Dada (München), Cordobar (Germering), Hansa 39 (München), Rindermarkt (München), Olympiadorf (München), OpenAir am Garchinger See, Backstage (München), Garage Deluxe (München), Rockstudio (München), Cafe Co2 (München), Fremdsprachen-Institut München, Silo1 (Töging am Inn)

...alles andere:

an Ronit Wolf (Artwork für No Reason To Stay - EP),
Buffzack Records (Aufnahmen No Reason To Stay - EP),
Maneton Studio (Aufnahmen Mother, Home),
David und Larissa (Schauspieler im Keep On Running Video),
Sabi (Gastsängerin und Aufnahme von Teilen des Keep On Running Videos sowie Interview für München TV),
Merlin und Miri (Bearbeiten und Schneiden des Graveyard of Reality Videos),
Christoph, Susi (Equipmenttransport zu Konzerten),
Christoph, Daniel (Bandfotos)

......und natürlich allen, die immer wieder live dabei sind um sich unsere neuesten Sachen anzuhören und uns jedes Mal aufs neue zeigen, warum es jeden Aufwand wert ist, zu tun, was wir tun!